In überkonfessioneller eigener Sache   

Ein Großteil meiner Lieder zum Leben, sind weder durcharrangiert, noch besonders in einem Studio auf den heute gewohnten Hörstandard gebracht , was die Brillanz und die Tonqualität anbelangt.

 

Das bitte ich euch also, mir zu verzeihen.

 

Ich beuge mich damit nämlich dem Drängen von Freunden, in dem ich euch meine Lieder zum Leben  schon jetzt verfügbar mache. Sie sind der Ansicht, dass diese Texte und Lieder sofort und unbedingt zu interessierten Mitmenschen gelangen müssen.

 

Ich sehe also ein, dass ich nicht solange warten kann, bis das notwendige Kapital, für Musiker und Studiotechnik, sowie für das Presswerk usw. vorhanden sind.

 

Daher stelle ich euch diese Lieder zum Leben, die ich selbst nicht umhin kann, als Gottesgeschenke zu betrachten, jetzt frei verfügbar ins Netz.

 

Gott sei Dank gibt es das weltweite Internet - ohne weitere Abhängigkeiten! -

 

Wer denn, wie ich selbst auch, diese Arbeiten als Zugang zu Gottes Heilsplan für uns Menschen erkennen kann, dem steht es frei, daran mitzuarbeiten, sich auszutauschen (Netzwerk der Liebenden Gottes?!) oder auch diese Arbeit fördernd zu unterstützen.

Vielleicht wird es ja dann doch noch eine „ordentliche“ und fertige Produktion.

Bitte verwendet doch dann, so ihr etwas finanziell beisteuern wollt, das unten angegebene Konto der Hamburger Sparkasse.  Nehmt gerne Kontakt mit mir auf.

 

Um ein klares Bild zu schaffen; - ich bin weder ein Verein, noch bin ich einer Kirche im gängigen Verständnis zugehörig.

Ich bin Privatmann, u.a. auch Handwerker, der an echter Entwicklung und an dem, was tatsächlich ist, also an Wahrhaftigkeit interessiert ist. Nur so funktioniert das auch. -

Ich tue dabei nichts anderes, als das für mich nur Gott und dessen Wesen, welches in der Liebe gründet, im Vordergrund stehen.

Das funktioniert in sofern, dass damit eine „besondere Art“ von Verstehen einhergeht.

Das führte mich dann unmissverständlich zum Mysterium Jesus Christus.

Und ohne große und viele Worte darum zu machen, wurde das Erfahren dieses offenen Geheimnisses, zum Wendepunkt für mein Leben. Das wünsche ich jedem von euch. -

Ausführliches darüber findet ihr übrigens auch in den Schriften u. a. von Bertha Dudde und Jacob Lorber.  In der heutigen Zeit nennt man solche Schriften Neuoffenbarungen.

Entgegen kirchlicher Aussagen, die hier leider Ignoranz üben (obwohl ihnen meiner Ansicht nach das Gegenteil gut tun würde!) empfehle ich euch, sofern ihr auch an Wahrhaftigkeit und tatsächlicher Entwicklung interessiert seid, auch diese Schriften mit hinzuzuziehen.  Prüft das mal für euch, wenn ich denn dazu raten darf.

Verwerft keineswegs leichtfertig die Bibel, auch nicht euren Koran und auch nicht eure Kabbala, den Talmud, aber lasst euch dabei immer von Gottes  Liebe - Geist leiten.

Alles Liebe nun, alles Gute und vor allem sei Gottes Liebe - Segen mit euch in J.C..

Übrigens ist meine Arbeit überkonfessionell und ich spreche hiermit achtungsvoll alle religiösen Ausrichtungen an, sich auf die Liebe, als das Grundelement überhaupt zu besinnen und danach zu leben! Amen